Frauenbund Steingaden

ID-139

» Frauenbund Steingaden e.V. » In Nordirland angekommen

In Nordirland angekommen

Geschrieben von Petrus39 am 07.04.18 um 20:00 Uhr • Artikel lesen

07. April 2018: Wir sind in Belfast angekommen

Heute morgen haben wir uns schon viel Zeit genommen um den Kathedralbezirk von Glasgow anzuschauen. Die Kathedrale St. Mungo ist eine schöne frühgotische Kirche, mit einem sehr schönen Lettner. Das Grab des Hl. Mungo in der Krypta wird sehr vereehrt. Danach besichtigten wir das Religionsmuseum neben der Kathedrale. Die großen Weltreligionen werden anschaulich gegenübergestellt. Einige machten sich auf den Weg in den historischen Friedhof von Glasgow. Prachtvolle Gräber erzählen von der reichen Zeit der Stadt Glasgow. Jetzt ging es die Küste hinunter nach Cairnryan, wo unsere Fähre nach Belfast in Nordirland ablegte. Von unserem Busfahrer Phil mussten wir uns verabschieden und Christian Fahrig unser Berliner Reiseführer begleitete uns souverän durch die Formalitäten. Gegen 18.30 Uhr erreichten wir nach ca. 2,5 Std. Belfast. Wir fuhren noch an der Titanic-Werft vorbei und bezogen das Hotel. Abendessen und gemütlicher Ausklang wie immer. Uns geht es wunderbar und wir freuen uns jetzt auf Irland. Im Namen der Pilgergruppe sende ich herzliche Grüße in die Heimat. P. Petrus-Adrian 

9845 Views • Kategorien: Irland
ID-138

» Frauenbund Steingaden e.V. » Auf dem Weg nach Glasgow

Auf dem Weg nach Glasgow

Geschrieben von Petrus39 am 06.04.18 um 20:12 Uhr • Artikel lesen

06. April 2018: Heute ging es nach Glasgow 

Typisch trübes schottisches Wetter begrüßte uns heute morgen und nach dem Frühstück mussten wir unser charmantes Hotel in Oban verlassen. Wir fuhren an den schönsten schottischen See Loch Lomond. Im Dörfchen Luss machten wir einen kurzen Stopp und genossen den herrlichen See und die schöne Umgebung. Nun ging es weiter nach Glasgow. Wir besuchten das Kelvingrove Art Museum; zum Mittagessen spielte der Museumsdirektor selbst an der grossen Orgel in der Halle des Museums. Unter anderem spielte er den Radetzky Marsch und den Gefangenenchor. Nach einer Bustour durch die ehemalige Industriestadt besichtigten wir das eindrucksvolle Rathaus,  um anschließend noch etwas Zeit zum Einkaufsbummel in der Buchanan Street zu bekommen. Glasgow wandelt sich derzeit von der Industriestadt zur Kulturstadt. Zum Abschluss des Tages feierten wir die Hl. Messe in der Pfarrei St. Marys und betrachteten das Leben des irischen Mönches Kolumban von Luxeil. Nach dem anstrengenden Tag genossen einige unserer Pilgergruppe noch ein Bad im Pool unsere Hotels. Wie immer klingt der Abend gemütlich aus. Heute wurde sogar Schafkopf gespielt. Im Namen der ganzen Pilgergruppe sende ich herzliche Grüße in die Heimat! P. Petrus-Adrian 

9314 Views • Kategorien: Irland
ID-137

» Frauenbund Steingaden e.V. » Fantastisch

Fantastisch

Geschrieben von Petrus39 am 05.04.18 um 19:40 Uhr • Artikel lesen

05. April 2018: Besuch der Insel Iona

Worte wie fantastisch, wunderbar und tief spirituell genügen nicht um den heutigen Besuch der Insel Iona zu beschreiben. Nach dem Frühstück machten wir uns auf den Weg zur Fähre auf die Insel Mull, die wir mit dem Bus durchquerten. Allein diese Busfahrt bei herrlichstem Sonnenschein war ein unbeschreibliches Erlebnis. Von Fionnphort ging es dann auf die Insel Iona. Hier lag die Abtei von der sich viele iro-schottische Mönche in unsere Heimat aufmachten, um diese zu missionieren. Der Hl. Columbas war in Iona der Gründer des ersten Klosters. Mönche wie Virgil und Gallus wurden von diesem Ort inspiriert. Nach einem Gebet vor der Abteikirche genossen wir die besondere Stimmung auf der Insel.  Das Wasser schimmerte in nur allen vorstellbaren Blautönen, wie es in der Karibik auch nicht schöner sein kann. Die Insel Iona hat eine ganz besondere Ausstrahlung und wir konnten erahnen, woher die Mönche vor 1400 Jahren die Kraft nahmen, um sich in unsere Heimat aufzumachen, um hier die christliche Botschaft zu verkünden. Voll wunderbarer Eindrücke kamen wir am Abend zurück in unser Hotel. Ein gutes Bier und oder ein geschmackvoller Whisky rundeten diesen Tag ab. Noch lange werden die Erinnerungen an die Insel Iona im Gedächtnis bleiben. Im Namen der Pilgergruppe sende ich herzliche Grüße in die Heimat P. Petrus-Adrian 

9635 Views • Kategorien: Irland
ID-136

» Frauenbund Steingaden e.V. » Wir haben Sonnenschein

Wir haben Sonnenschein

Geschrieben von Petrus39 am 04.04.18 um 18:20 Uhr • Artikel lesen

04. April 2018: Es begann mit Sauwetter und es wurde fantastisch 

Der Morgen begann mit mit einem schönen Frühstück in unserem Hotel.  Manche versuchten sogar das Nationalgericht der Schotten - Haggis. Eine Art Blutwurst aus Hammelinereien im Hammelmagen; bestimmt lecker! Dann machten wir uns, bei Schneetreiben und Regen, auf den Weg nach Linlithgow. Hier im Schloss wurde Maria Stuart,  die berühmteste Königin der Schotten geboren. Eine wunderbare Burgruine, mit einem herrlichen Blick, wenn das Wetter nur besser gewesen wäre. Weiter ging es nach Stirling,  einer prächtigen Burganlage. Nach einer schönen Mittagspause - für viele gab es Brokollisuppe - ging es weiter durch den Nationalpark Trossachs und hier zeigte sich nun zum ersten Mal die Sonne und der Nationalpark von seiner schönsten Seite. Blauer Himmel, verschneite Berge, traumhafte Landschaft und natürlich Schaffherden machten die Fahrt zu einem wunderbaren Erlebnis. Am Nachmittag gelangten wir an den Küstenort Oban.  Die Sonne ließ das Meer funkeln. In der St. Columbas Kathedrale feierten wir gemeinsam unsere erste Hl. Messe und dachten über den unglaublichen Mut der Iro-Schottischen Mönche nach, die sich ganz auf die Führung durch Christus verließen. Jetzt bezogen wir unser Hotel direkt in der Stadt und machten uns auf den Weg und erkundeten dieses schöne Städtchen selbst. Für manche klang der Abend in einem gemütlichen Pup aus. Hoffentlich bleibt die Sonne! Im Namen der Gruppe sende ich sonnige Grüße aus Oban P. Petrus-Adrian 

9309 Views • Kategorien: Irland
ID-135

» Frauenbund Steingaden e.V. » Angekommen

Angekommen

Geschrieben von Petrus39 am 03.04.18 um 19:06 Uhr • Artikel lesen

03 . April 2018: Wir sind in Schottland angekommen!

Nach einem anstrengenden Tag sind wir in unserem ersten Quartier angekommen; im Mercure Hotel in Livingstone. Problemlos war die Fahrt zum Flughafen nach München und der frische Kaffee am Flughafen war prima. Pünktlich erreichten wir die erste Station; den Flughafen in Frankfurt. Denn von dort ging es weiter nach Edinburgh, der Hauptstadt von Schottland. Leider begrüßte uns hier miserabliges Wetter.  Bei 3 Grad regnete - nein es schüttete hier und bisweilen mischten sich dicke Schneeflocken darunter. Aber wir ließen uns nicht vom schlechten Wetter unterkriegen und machten eine Stadtrundfahrt durch die Hauptstadt Schottlands und besichtigten die wunderbare mittelalterliche Burg. In der Schatzkammer der Burg befinden sich die Kronjuwelen der schottischen Könige. Nach einer kurzen Stärkung ging es in die gotische Kathedrale St. Gille. Wegen des schlechten Wetters verzichteten die Damen auf den geplanten Einkaufsbummel in Edinburgh und wir fuhren zum Hotel. Niemand fährt nach Schottland wegen gutem Wetter, dennoch wäre ein klein wenig besseres Wetter sehr schön. Viele Grüße in die Heimat sendet im Namen der ganzen Gruppe P. Petrus-Adrian 

9290 Views • Kategorien: Irland
« Zur Seite 1 2/3 Zur Seite 3 »
RSS-Feed (Einträge) abonnieren Einträge

Wann / Wo / Was?

Israel-Blog

Auf Wiedersehen Irland

12. April 2018: Auf dem weg zum Flughafen

Unser letzter Tag auf der Insel hat begonnen. Doch bevor wir uns auf den Weg zum Flughafen nach Dublin machten, besichtigten wir zum Abschluss der Reise noch Glendalough. Wieder eine wunderbare Klosteranlage aus dem sechsten Jahrhundert, die vom Hl. Kevin gegründet wurde. Hier steht der best

» Mehr lesen